Rückruf-Bitte

Ihr Kontakt zu uns

Klinker-Zentrale GmbH
Im Hof 6
D-51580 Reichshof-Erdingen
Telefon: +49 2297 91 10-0
E-Mail: [email protected]

Nachhaltigkeit

Wiederverwendung historischer Klinkersteine

Klinkersteine sind fast unvergänglich. Daher sind wir auch besonders stolz auf unser Angebot historischer Klinker, diese stammen aus dem Rückbau nicht mehr genutzter Industriehallen.
Zum Teil mehrere Generationen alt, werden diese Klinkersteine aus Abbrüchen sortenrein und in aufwendiger Handarbeit herausgelöst und von uns zu Klinker-Riemchen verarbeitet. Auch in ihrem zweiten Leben stellen gebrauchte Ziegel ihre Stärken unter Beweis, indem sie einem Gebäude eine besondere Ausstrahlung und Charakter verleihen. 

Herstellung von Recycling-Wertstoffen

Klinker-Riemchen welche nicht als Werkriemchen verfügbar sind, werden in unserer hauseigenen Sägerei aus Verblendern zugesägt. Hierbei achten wir darauf, dass möglichst beide Sichtseiten
verarbeitet werden können. Das verbleibende "Mittelstück" wird zusammen mit den anderen Reststücken aus der Sägerei, nach Scherbenfarbe sortiert, in der eigenen Brecher Anlage zu hochwertigem Tongranulat verarbeitet.

Da Klinker vollständig aus natürlichen Rohstoffen bestehen, haben sie üblicherweise keine schädlichen Auswirkungen, wenn sie mit Grund- oder Oberflächenwasser in Kontakt kommen. Somit eröffnen sich vielfältige Optionen zur Wiederverwendung dieses wertvollen Rohstoffes. 

Wiederverwendung historischer Klinkersteine

Recycling von Klinkerwertstoffen

Der hierbei entstandene Steinbruch kann zum Bespiel verwertet werden als:
• Füll- und Stabilisierungsmaterial im Straßenbau
• Aggregate für Sturz- und Fertigbeton sowie Mörtel
• Rote „gemahlene Ziegel“ als Belag auf Tennisplätzen.
• Pflanzensubstrat

Positiver Nebeneffekt: Energiebilanz und CO2-Ausstoß bei der Produktion werden auf ein Minimum reduziert - ein wertvoller Baustoff bleibt den nachfolgenden Generationen erhalten.